Zielvorgaben und Gewichte #3

Ich habe letzte Woche darüber berichtet, dass ich nicht so einfach von meiner täglichen Dosis Süßkram wegkomme. Ich hatte mir dafür einen Eintrag in meinen Produktivitäts-Kalender gemacht. Dieser Kalender ist an eine Methode Jerry Seinfelds angelehnt, um Aufschieberitis zu vermieden. Das funktioniert bei mir mit Haushalt und Fitness-Studio erstaunlich gut, aber leider bekam ich mit einem Eintrag für kein Süßkraim keine Kette zusammen. Immer wenn ich gegen die Kette verstoßen hatte, dann ging der gesamte Tag den Bach runter. Ich konnte einfach nicht die Willenskraft aufbringen, keinen Süßkram zu essen und wenn es mir doch gelang, dann hatte ich das Gefühl mir fehlte an dem Tag etwas. Rein analytisch ist das ja Quatsch, aber wenn man am Bäcker vorbeigeht, dann das analytische Denken bei mir weg. Ich habe dann letzte Woche beschlossen die Regel neu zu formulieren. Nun habe ich einen Eintrag, der nennt sich: maximal 2 mal Süßkram. Mit diesem Eintrag habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht, weil ich nun nach einer kleinen Sünde nicht gleich den ganzen Tag abschreiben kann und auch nicht gleich in die Vollen beim Süßkram gehe. Außerdem sage ich mir öfters: Wenn ich das jetzt nicht esse, dann kann ich mir später etwas viel leckeres gönnen. Ich plane irgendwann diese Regel auf maximal 1 mal Süßkram anzupassen und dann nach und nach die Zeiträume weiter zu erhöhen.

Im folgenden kommt noch der wöchentliche Stand meines Gewichts:

Tägliches Gewicht mit der heimischen Waage (Zeitpunkt: 22.06.2014)
Heimische Waage

Tägliches Gewicht mit der Waage im Fitness-Studio (Zeitpunkt: 22.06.2014)
Waage im Fitness-Studio

Laut meiner heimischen Waage bin ich nun ein Uhu (unter Hundert), aber ich werde mich erst wirklich freuen, wenn die Waage im Fitness-Studio auch dieses Gewicht anzeigt. Wenn man den Prognosen trauen darf, dann kann das noch mindestens zwei Monate dauern.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentar

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Sie können [geshi lang=LANG][/lang] Tags verwenden um Quellcode abhängig von der gewählten Programmiersprache einzubinden








Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

hoch / up Dieses Weblog wird betrieben mit Serendipity 1.5.5. Style is adaptation by Alp Uçkan.